Bruch

Zähler

Der “Zähler“ ist die Zahl oberhalb des Bruchstriches. Er gibt an, wie viele gleich große Teile von einem Ganzen genommen werden sollen.

Zahlenstrahl

Der Zahlenstrahl dient zur Veranschaulichung positiver Zahlen, vornehmlich natürlicher Zahlen oder positiver Brüche.

Verhältnisgleichung

Dies ist eine Bruchgleichung der Form . Man sagt auch: „a verhält sich zu b wie c zu d“.

Stammbruch

Ein Stammbruch ist ein Bruch mit dem Zähler 1:

regelmäßiger Kettenbruch

Ein regelmäßiger Kettenbruch hat die Form : ganze Zahl, : positive ganze Zahlen. Ein regelmäßiger Kettenbruch ist stets konvergent. Jede reelle Zahl ist genau auf eine Weise als regelmäßiger Kettenbruch darstellbar.

Rationale Zahl

Alle Zahlen, die sich als Quotient einer ganzen Zahl und einer ganzen Zahl ungleich Null darstellen lassen. Zur Menge der rationalen Zahlen gehören die natürlichen Zahlen, die ganzen Zahlen, die Brüche und deren Gegenzahlen.

Hauptnenner

Der Hauptnenner ist der kleinste gemeinsame Nenner von zwei oder mehreren Brüchen. Du erhältst ihn, indem du das ->kleinste gemeinsame Vielfache der Nenner bestimmst. Der Hauptnenner wird genutzt, um ungleichnamige Brüche gleichnamig zu machen und dann addieren oder subtrahieren zu können.

Brüche multiplizieren

Beim Multiplizieren von Brüchen rechnest du Zähler mal Zähler und Nenner mal Nenner.

gleichnamig

Brüche heißen gleichnamig, wenn sie den gleichen Nenner haben, also „nennergleich“ sind.

Bruch (unechter)

Unter einem unechten Bruch versteht man einen Bruch, in dem der Zähler größer ist als der Nenner. Beispiel: .Ein unechter Bruch ist stets größer als 1. Man kann einen unechten Bruch in eine gemischte Zahl bestehend aus einer ganze Zahl und einem Bruch umwandeln .